Release-Informationen

Projektron BCS 18.2

Die neuste Version der Projektmanagement Software Projektron BCS unterstützt die Kalendersynchronisation über das cloudbasierte Office 365. Die bidirektionale Synchronisation von einzelnen Terminen, Terminserien und auch Terminen mit mehreren Teilnehmern ist damit möglich. Außerdem erhalten Projektleiter, die nach der PRINCE2 Methode arbeiten, Unterstützung in Form eines grafischen Produktnetzplans, der die Produkte in einen übersichtlichen Zusammenhang bringt und Hierarchien anzeigt.


  • Die Kalendersynchronisation zwischen Projektron BCS und Office 365.
  • Mit der Anonymisierungsfunktion schützen Sie projekt-und personenbezogene Daten.
  • Mit der Stoppuhr halten Sie direkt im Tagesbuchen fest, wann Sie mit dem Arbeiten beginnen und aufhören.
  • Genauere Informationen zu Prozessschritten können jetzt als Tooltip hinterlegt werden.
  • Abhängigkeiten und Abfolgen werden übersichtlich dargestellt.

BCS und Office 365 Synchronisation

Termine immer und überall aktuell

In der neuen Version 18.2 der Projektmanagement-Software Projektron BCS werden die bisherigen Terminsynchronisationsmöglichkeiten zwischen Projektron BCS und der Cloudlösung Microsoft Office 365 durch eine Schnittstelle erweitert.

Projektron BCS meldet sich als eine autorisierte App an, um mit Microsoft Office 365 zu kommunizieren. Über ein Shell Skript wird die Einrichtung von Projektron BCS als App erleichtert.

Die Kalendersynchronisation zwischen Projektron BCS und Office 365 kann mithilfe eines Werkzeugs für alle Benutzer aktiviert werden. In einer neuen Unteransicht zu Office 365 werden alle Aktivitäten wie im Log angezeigt. Im Projektron BCS-Terminkalender ist der Synchronisationsstatus an jedem einzelnen Termin ersichtlich. Die Synchronisation ist auch für Terminserien und bei Terminen mit mehreren Teilnehmern möglich.

Die Kalendersynchronisation ist das erste Ergebnis umfangreicher Arbeiten an einer Schnittstelle für das Office 365 Paket. Erweiterungen dieser Schnittstelle sind für kommende Releases geplant.

Diese Funktion ist in BCS.start enthalten.

Die Kalendersynchronisation zwischen Projektron BCS und Office 365.

Anonymisierungsfunktion für projekt- und personenbezogene Daten

Informationen besser schützen

Mit der Anonymisierungsfunktion im neuen Projektron BCS 18.2 schützen Sie sensible Daten wie die mit Projektbezug und solche mit Personenbezug. Mithilfe der Funktion können Daten über Projekte und Personen unkenntlich gemacht werden. Anwendern stehen drei einfache Wege zur Verfügung ihre Daten zu schützen: über eine Tastenkombination, über einen Link in den Benutzereinstellungen oder über einen zusätzlichen URL-Parameter können in jeder Ansicht projekt- und personenbezogene Daten verwischt dargestellt werden.

Welche Daten unkenntlich gemacht werden sollen, lässt sich über eine Konfiguration einstellen. Die Anonymisierungsfunktion können Anwender mit den Browsern Google Chrome oder Mozilla Firefox nutzen; sie ist nicht erhältlich für Anwender des Microsoft Internet Explorers.

Diese Funktion ist auch in BCS.start enthalten.

Mit der Anonymisierungsfunktion schützen Sie projekt-und personenbezogene Daten.

Stoppuhr für Anwesenheiten

Projektron BCS als Stoppuhr nutzen

Ihre Mitarbeiter haben flexible Arbeitszeiten? Nutzen Sie ab der Version 18.1 das Prinzip der Stoppuhr innerhalb der Projektmanagement Software Projektron BCS! Für die Anwesenheit, Pausen sowie für einzelne Aufgaben können Sie mit einem Klick die Stoppuhr starten oder stoppen. Die aktuelle Uhrzeit wird dabei direkt in die Tagesbuchenmaske übernommen. Das Erfassen der Arbeitszeit über die Stoppuhr ist dabei nur am aktuellen Buchungstag möglich. Wenn Sie das Bearbeiten von Buchungen in Ihrem System sperren, können Sie diese Funktion als Stechuhr nutzen.

Diese Funktion ist auch in BCS.start enthalten.

Mit der Stoppuhr halten Sie direkt im Tagesbuchen fest, wann Sie mit dem Arbeiten beginnen und aufhören.

BPMN Diagramm: Kommentare als Tooltip

Unterstützung für Prozessmanager und Anwender

Prozesse, egal wie einfach sie auch scheinen, sollten den Anwender mit weiteren Informationen unterstützen, so dass dieser seine Aufgaben auch ohne umfangreiche Prozessdokumentation erfüllen kann.

Projektron BCS unterstützt ab der neuen Version 18.2 Prozessmanager und Anwender, die mit der integrierten Prozess-Engine von Activiti arbeiten, mit Tooltips im Prozessdiagramm. Genauere Informationen zu Prozessschritten können jetzt als Kommentare hinterlegt werden. Anwender sehen diese als Tooltip, wenn sie mit der Maus über den jeweiligen Schritt fahren.

Diese Funktion ist nicht in BCS.start enthalten.

Genauere Informationen zu Prozessschritten können jetzt als Tooltip hinterlegt werden.

Grafischer Netzplan für Produkte

Vorgänger und Nachfolger eines Produktes auf einen Blick nachvollziehen

Anwender der prozessorientierten Projektmanagement-Methode PRINCE2 schätzen diese als strukturierten Rahmen für ihre Projekte. Projektron BCS ist eine PRINCE2 zertifizierte Projektmanagement-Software und bietet in der neuen Version 18.2 eine zusätzliche Funktion zur Visualisierung des Produktaufbaus sowie von Vorgänger-Nachfolger-Beziehungen zwischen Produkten.

Der grafische Netzplan verschafft einen Überblick über zusammenhängende Produkte, dabei symbolisieren blaue Pfeile eine Vorgänger-Nachfolger-Beziehung, graue Pfeile stellen die Hierarchie dar. Zusätzlich sind eigene Relationen möglich. Die Hierarchie lässt sich ausblenden, mit einem Klick auf ein Produkt lässt sich dieses näher betrachten - so wird gerade die Vorgänger-Nachfolger-Beziehung noch deutlicher dargestellt.

Diese Funktion ist nicht in BCS.start enthalten.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Produkte im grafischen Produktnetzplan.
Abhängigkeiten und Abfolgen werden übersichtlich dargestellt.
cal consult bastian.nutzinger

Bastian Nutzinger

Assistent der Geschäftsführung bei CAL Consult GmbH, Beratung

Wir [sind] mit der Entwicklung von Projektron BCS und den mit neuen Releases hinzugefügten Funktionen sehr zufrieden.

Bislang bot jedes neues Release mindestens eine neue Funktion, die von unseren Mitarbeitern als „Must have“ eingeschätzt worden ist, weshalb wir seit der Version 7.0 auch kein Major Release mehr übersprungen haben.

Erleichtert wird dies auch durch den sehr unkomplizierten Update-Prozess, der für uns nur in den seltensten Fällen ein manuelles Eingreifen erfordert.

Alle Referenzen Seitenanfang