Soziales Engagement

Wir setzen uns für soziale Projekte sowohl im lokalen als auch internationalen Rahmen ein.

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt uns als familienfreundliches Unternehmen besonders am Herzen.


Ein Eltern-Kind-Cafe in der Arche Friedrichshain

In der Arche Berlin-Friedrichshain können täglich 60 Kinder und Teens in Freizeitangeboten betreut werden. Sie bekommen ein Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Instrumentalunterricht und können sich bei Kinderparty, im Girlsclub, mit Computerzeit und beim Billard, Kickern sowie Basteln beschäftigen. Auch Ausflüge und sportliche Aktionen werden angeboten. Die Arche plant künftig, neben den Kindern, ihre Familien, Schwangere und Eltern in Elternzeit zu unterstützen. Ziel ist, dass Familien im Kiez die Arche als Ort der Begegnung nutzen, um sich auszutauschen und Begleitung in ihren Lebenslagen zu finden. Derzeit wird ein Eltern-Kind-Cafe eingerichtet, wofür Krabbelmatten für die ganz Kleinen benötigt werden, sowie ein Zaun als Raumtrennung und Kleinkindspielzeug. Projektron unterstützt dieses Vorhaben mit einer Spende.

Momo – Alles was Kinder bewegt e.V.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern mit Mobilitätseinschränkungen zu helfen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Oft fehlt es an Hilfsmitteln, nicht zu finanzierenden Freizeitaktivitäten oder Beratung. Momo fördert Maßnahmen, initiiert Projekte und macht mit den Magazinen „Barrierefrei“ und „Momo – Mobilität & Motion“ auf das Thema aufmerksam. Eltern erzählen die Geschichte ihrer Familie mit den "besonderen Kindern". Der Verein setzt sich für die Integration und Inklusion dieser Kinder ein. Projektron möchte diese Arbeit unterstützen und hat daher 2020 den Verein mit einer Spende unterstützt.

ReDi-School: Zukunftsperspektiven bieten

Die ReDI School of Digital Integration ist eine gemeinnützige Technologie-Schule, die digitale Fähigkeiten lehrt. In kostenfreien Kursen werden digitale Fähigkeiten an IT-affine Menschen vermittelt, die keinen Zugang zu digitaler Bildung oder einem professionellen Netzwerk haben. Um den Berufseinstieg zu erleichtern, bietet ReDI auch Soft-Skill- und Bewerbungstrainings an. Neben dem Digital Career Program unterrichtet ReDI auch benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Frauen ohne Zugang zu Computerkurse oder digitalen Trainings, um ihnen Zukunftsperspektiven aufzuzeigen und den Integrationsprozess zu beschleunigen. Außerdem organisiert die Schule Netzwerkveranstaltungen mit Unternehmen aus der Tech-Branche. Projektron unterstützt die Schule 2020 mit einer Spende.

VITA e.V. Assistenzhunde: Helfer auf 4 Pfoten

Der Verein stellt Menschen mit körperlicher Behinderung einen Assistenzhund zur Seite. Basis ist ein ganzheitliches Konzept, indem für Menschen mit Behinderung und anderen Krankheitsbildern, wie bspw. PTBS, neue Lebenswege aufgezeigt werden. Ein zukunftsweisender Ansatz, der Leben rettet, neues Leben schenkt und einen positiven Lebensweg ebnet. Der Verein leistet mit der Ausbildung von Assistenzhunden für Kinder europaweit Pionierarbeit und ist nach international anerkannten Qualitätsstandards zertifiziert. VITA hilft individuell und fördert die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderung. Projektron spendete 2020 an den Verein.

Förderung von Schlauköpfen durch Mathematikolympiade in Berlin e.V

Die Mathematikolympiade als einer der größten mathematisch-naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerbe in Deutschland findet jährlich in mehreren Runden statt. Die Schüler bearbeiten mathematische Aufgaben in Klausurform und wetteifern in der Olympiade zuerst bei der Schulolympiade, dann beim Wettbewerb der Stadtbezirke, bevor es um die Landesolympiade und schließlich um die Deutschlandolympiade geht. Die für 2021 geplante Bundesrunde der 60. Mathematikolympiade in Berlin wird voraussichtlich dezentral durchgeführt. Der Verein hofft, 2023 Gastgeber für die mathematischen Schülertalente zu sein. Projektron unterstützt dieses Engagement auch in 2020 mit einer Spende.

Forschen und Entdecken in der Jugendnaturschutzakademie Brückentin

In der Jugendnaturschutzakademie Brückentin verbringen Kinder und Jugendliche aus Berlin ihre Ferien und nutzen den Ort für Klassen- und Kitafahrten. Ökologie- und Umweltbildung ist ein Schwerpunkt des Vereins. Brückentin ist umgeben von Wald, Wiesen und Wasser, abseits von Straßen und Lärm. Die Kinder bauen in eigenständigen Gruppen z.B. Forschungszentren. Hier finden sie heraus, welche Tiere im Badesee leben, ob Fledermäuse in den Turm gezogen sind oder beobachten das Leben im Insektenhotel. Außerdem entdecken sie Spannendes im Labor mit Mikroskopen, bauen in der Holz- und Filzwerkstatt, nutzen die Töpferei oder die Backstube und probieren das Imkern aus. Mit Kanus oder Fahrrädern erforschen sie die Umgebung. 2020 unterstützt Projektron die Initiative mit einer Spende.

Die Kraniche Montessori-Naturschule

Die Naturschule verknüpft die Lernräume „Gruppenzimmer“ und „Wald“, damit Kinder mit dem Vorbild der Natur, in Gemeinschaft und hohem Maße selbstbestimmt lernen. Auf dem Außengelände und im Wald können die Kinder forschen, beobachten, die Artenvielfalt entdecken, sich mehr bewegen und die Sinne schulen. Ein Schulgarten, Insektenhotel, Wetterstation, Kletterbäume, eine feste Feuerstelle bieten viele Möglichkeiten. Dazu kommen Ausflüge und naturnaher Sport wie Klettern, Kanufahren, Wandern und Reiten. Durch Erfahrungen in der Naturpädagogik, der Förderung von Kreativität und sozialer Kompetenz und dem Üben demokratischer Mitbestimmung bei der Schulgestaltung werden die Kinder darauf vorbereitet, Probleme zu lösen und sich immer wieder Neues anzueignen. Nach einem langen Weg der Elterninitiative aus der Gemeinde am Mellensee 2016, über den Start der Naturschule mit 10 Kindern in 2020, freuen sich alle sehr, Anfang 2021 ins eigene historische Gebäude in Rehagen einzuziehen: eine ehemalige Dorfschule wird wiederbelebt. Projektron unterstützt die Schule 2020 mit einer Spende.

Alle Referenzen Seitenanfang