Berlin, 15. Januar 2013

Preisgekrönt und umsatzstark: Rückblick auf das Projektron-Geschäftsjahr 2012

Zehn Prozent mehr Neukunden als im Vorjahr und höchster Umsatz der Unternehmensgeschichte: Was den Projektron-Erfolg 2012 ausmachte und was das Softwarehaus 2013 plant.


Modernste Technik und frisches Design: Das neue Projektron BCS 7 mit komplett überarbeiteter Oberfläche zog 2012 die Blicke auf sich und setzte nicht nur in Sachen Bedienkonzept neue Maßstäbe. Mit Projektron BCS.start bot das Berliner Softwarehaus erstmals eine eigene Edition für Kleinunternehmer, während Konzerne, wie Hella Alglaia und Volkswagen, von den neuen Möglichkeiten im Prozessmanagement profitierten.

Neben Europas größtem Automobilproduzenten entschieden sich 2012 über 80 Neukunden für Projektron BCS, darunter: die Vorsorge Lebensversicherung; der niederländische Farbenhersteller Evonik Colortrend; die hundertprozentige Airbus-Tochter Composite Technology Center Stade sowie zahlreiche weitere Unternehmen aus den Bereichen IT, Multimedia, Industrie, Beratung und Versicherung.

Dass Projektron BCS für erfolgreiche Projekte steht, bestätigte den Berlinern 2012 ebenfalls ein begeistertes Fachpublikum. So kürte das Center for Enterprise Research der Universität Potsdam Projektron BCS zum ERP-System des Jahres für Dienstleister, während Europas größter Fachverband für Technische Kommunikation zum zweiten Mal ein Handbuch zu Projektron BCS mit dem tekom-Dokupreis ehrte. Auch der Projektron-Nachwuchs räumte im vergangenen Jahr ab: zwei Werkstudenten gewannen den Studentischen Innovationspreis tekom intro für ihr  Konzept zur Online-Hilfe der Zukunft.

Doch nicht nur die Erfolge schweißen das Projektron-Team eng zusammen. Eine Studie der TU Dortmund 2012 würdigte vor allem die vorbildliche Personalarbeit im Unternehmen: „Das Projektron-Team unternimmt genau das, was sich in der Studie als besonders erfolgreich herausstellt: die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, flexible Arbeitszeitmodelle, das Arbeiten von zu Hause.[…] Projektron unterstützt außerdem insbesondere junge Menschen in ihrer Ausbildung überdurchschnittlich und sorgt auf diesem Wege für hochmotiviertes, professionelles Nachfolgepersonal“, so Studienleiterin Konstanze Jäger im September 2012.

Und was plant das Projektron-Team 2013? Der sehr gute Start ins neue Geschäftsjahr lässt einen überaus positiven Ausblick zu. So möchte die Projektron GmbH ihren Hauptsitz weiter ausbauen und mehr Platz für den Kundensupport und die Technische Beratung schaffen. Auch sollen in diesem Jahr die internationalen Geschäftsbeziehungen verstärkt werden.

Claudia Kedor

Pressekontakt

Claudia Kedor

ist Ihre Ansprechpartnerin.

+49 30 3 47 47 64-131

E-Mail schreiben

Alle Referenzen Seitenanfang