Berlin, 2. Januar 2008

Die Deutsche Nationalbibliothek bucht mit Projektron BCS

Die Berliner Projektron GmbH hat die Ausschreibung "Projektmanagement-Tool" der Deutschen Nationalbibliothek gewonnen. Ab Januar 2008 wird die Projektmanagement-Software Projektron BCS in der Abteilung Informationstechnologie zur Planung und Koordination von IT-Projekten eingesetzt.


Auch die Zeiterfassung, das Ressourcenmanagement, die Teamplanung und das Projekt-Controlling werden zukünftig mit Projektron BCS vorgenommen. Sofern sich die Software im Echteinsatz bewährt, ist für 2009 die hausweite Einführung geplant.

Ausschlaggebend für die Entscheidung, Projektron BCS einzusetzen, war die umfangreiche Funktionalität der Software. Annette Siegenthaler, zuständig für die IT-Projektorganisation bei der Deutschen Nationalbibliothek, erklärt, warum Projektron den Zuschlag erhielt: "Unsere detaillierte Leistungsbeschreibung erfüllte Projektron BCS am besten. Wichtig waren uns insbesondere die Unterstützung des Multiprojektmanagements sowie die Möglichkeit, auch die Arbeitsorganisation und das Ressourcenmanagement mit der Software vornehmen zu können."

Projektmanagement und die Unterstützung durch eine leistungsfähige Software gewinnen im Rahmen der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung eine immer größere Bedeutung. Mit der Unterstützung des Vorgehensmodells des Bunds (V-Modell XT) passt sich Projektron BCS den Bedürfnissen der öffentlichen Verwaltung an. Ein weiterer Aspekt, der Projektron BCS für den Public Sector interessant macht, ist die flexible Rechteverwaltung. Sie garantiert, dass Projektdaten nur für diejenigen zu sehen sind, die sie auch sehen dürfen, und dass dem jeweiligen Benutzer genau die für ihn notwendigen Informationen und Funktionen zur Verfügung stehen. Diesen Aspekt hält auch Annette Siegenthaler für wichtig: "Dass die Sichten der Mitarbeiter genau definiert und individuell eingestellt werden können, ist für uns im öffentlichen Dienst unerlässlich. Mit Projektron BCS können wir dies gewährleisten."

Hintergrundinformationen über die Deutsche Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek und das nationalbibliografische Zentrum der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, lückenlos alle deutschen und deutschsprachigen Publikationen ab 1913 zu sammeln und zu archivieren, umfassend zu dokumentieren und bibliografisch zu verzeichnen sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Der Gesamtbestand der Deutschen Nationalbibliothek beläuft sich zurzeit auf rund 23,5 Millionen Einheiten.

Claudia Kedor

Pressekontakt

Claudia Kedor

ist Ihre Ansprechpartnerin.

+49 30 3 47 47 64-131

E-Mail schreiben

Alle Referenzen Seitenanfang