Berlin, 26. Oktober 2015

Projektron für Chancengleichheit und Diversity geehrt

Am 23. Oktober wurde Projektron in einer feierlichen Zeremonie bei der Handelskammer Hamburg das Prädikat TOTAL E-QUALITY für Chancengleichheit sowie das Zusatzprädikat für Diversity verliehen.


Alle PreisträgerInnen des Total E-Quality Prädikats (Quelle: Annegret Hultsch)

Alle PreisträgerInnen des Total E-Quality Prädikats (Quelle: Annegret Hultsch)

Projektron Mitarbeiterinnen nehmen das Total E-Quality Prädikat entgegen (Quelle: Annegret Hultsch)

Projektron Mitarbeiterinnen nehmen das Total E-Quality Prädikat entgegen (Quelle: Annegret Hultsch)

E-Quality-Diversity 4c RGB transparent

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY, welches Ergebnis eines umfangreichen Bewerbungsprozesses ist, hat Projektron bereits zum zweiten Mal erhalten. Geschäftsführer Maik Dorl sagt zu der erneuten Auszeichnung, die wieder drei Jahre gültig ist: „Wir sehen uns bestätigt, dass ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis wichtig für den Erfolg eines Unternehmens ist.“

Insgesamt wurden in diesem Jahr 47 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände für ihre an Chancengleichheit orientierte Personal- und Unternehmensführung mit dem TOTAL E-QUALITY-Prädikat ausgezeichnet, darunter die Städte Ulm und Leipzig, die Deutsche Post AG, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sowie die RheinEnergie AG und die Robert Bosch GmbH. 15 der prämierten Organisationen erhielten zusätzlich den erstmals vergebenen Sonderpreis für Diversity.

„Die Führungspersönlichkeiten unserer Prädikatsträger haben erkannt, dass gelebte und in der Organisation fest verankerte Chancengleichheit und Vielfalt zu mehr Erfolg führt. Sie praktizieren auf vorbildliche Art und Weise ein modernes, zukunftsorientiertes Personalmanagement“, so Eva Maria Roer, Vorsitzende des Vereins TOTAL E-QUALITY Deutschland.

Bei Projektron ist die Frauenquote mit 45% für ein IT-Unternehmen überdurchschnittlich hoch. In der Führungsebene sind sechs von elf Positionen mit Frauen besetzt. Flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, Home Office und gut organisierte Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach der Elternzeit sind zentrale Aspekte der familienfreundlichen Unternehmenskultur.

Für seine Personalarbeit wurde Projektron bereits mehrfach ausgezeichnet. So erreichte das Softwarehaus beispielsweise beim Great Place to Work-Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2015“ in seiner Größenklasse Platz 1.

Mehr erfahren:

Projektron erhält TOTAL E-QUALITY-Prädikat und Sonderpreis für Diversity

Projektron mit TOTAL-E-QUALITY-Prädikat ausgezeichnet

Internetauftritt von TOTAL-E-QUALITY

Projektron-Auszeichnungen

Arbeiten bei Projektron

 

 

Claudia Kedor

Pressekontakt

Claudia Kedor

ist Ihre Ansprechpartnerin.

+49 30 3 47 47 64-131

E-Mail schreiben

Alle Referenzen Seitenanfang