Release-Archiv

Projektron BCS 7.0

Flexible Organisationsstrukturen, ganzheitliche Projektmanagement-Prozesse und modulare Konfigurationsbausteine: Die 7.0 von Projektron BCS zieht mit frischem Design die Blicke auf sich und setzt neue Maßstäbe im softwaregestützten Projektmanagement.


  • Blickfänger und Orientierung: Die wählbaren Hintergrundbilder
  • Effizient arbeiten: Tabs einfach anpinnen
  • Seitenhilfe: Tipps und Tricks passend zur Ansicht
  • Im Activiti-Designer Prozesse grafisch modellieren
  • Nach Activiti-Prozessmodellen arbeiten: Prozesse direkt in Projektron BCS starten und Aufgaben übernehmen
  • Personengruppen: Für flexible Organisationsstrukturen
  • BCS-Bausteine: Konfigurieren direkt in Projektron BCS

Überarbeitetes Oberflächen-Design

Ergonomie mit Stil

Die Bedienoberfläche des neuen Projektron BCS 7.0 sorgt für Aufsehen: Moderne Web-Elemente erhöhen den Bedienkomfort – das Plus an Weißraum und die gezielte Farbgebung sorgen für ein stilvolles Gesamtbild und noch mehr Übersichtlichkeit.

Schnell, übersichtlich und mit einer Vielzahl von geöffneten Ansichten arbeiten – dank Web-Tabs ein Leichtes. Denn: Jede Ansicht, die Sie in einem Projektron BCS-Arbeitsbereich öffnen, wird in einem eigenen Tab geladen. Zudem lassen sich Ihre Tabs per Drag & Drop in beliebiger Reihenfolge anordnen. Und: Möchten Sie die wichtigsten Tabs dauerhaft in Ihrem Nutzerprofil hinterlegen, pinnen Sie diese einfach mit einem Klick am Arbeitsbereich fest.

In welchem Menü war nochmal die Rundmail-Funktion? Keine Frage im neuen Projektron BCS 7.0. Denn: Statt in unterschiedlichenn Menüs finden Sie die verfügbaren Projektron BCS-Ansichten thematisch gruppiert in einem einzigen Hinzufügen-Tab. Mit Plus-Icon und Farbkennzeichnungen sieht dieser nicht nur gut aus, sondern reduziert Ihre Klickwege auf ein Minimum.

oberflaeche hintergundbild
Zentraler Zugriff über den Hinzufügen-Tab
oberflaeche anpinnfunktion
 

Integrierte Prozess-Engine (Activiti)

Projektmanagement-Prozesse ganzheitlich gestalten

Prozesse rund um das Projektgeschäft einfach modellieren, zentral steuern und dabei auf neue Anforderungen flexibel reagieren. Mit Projektron BCS 7.0 erfüllen sich die Wünsche vieler Projektmanagement-Officer, Prozessmanager und Qualitätsmanager – insbesondere in projektorientieren Unternehmen.

Im Activiti Designer modellieren Sie die Prozesse nach BPMN 2.0 – dem international anerkannten Notationsstandard für Geschäftsprozessmodelle. Über die grafische Programmoberfläche definieren Sie dabei alle Aktivitäten im Prozess inklusive der zugehörigen Prozessformulare und ordnen die beteiligten Personen und Personengruppen zu.

Einmal hochgeladen in Projektron BCS 7.0 sind die BPMN-Workflows sofort einsatzbereit und können per Mausklick gestartet werden. Dadurch erhalten Prozessbeteiligte automatisch genau die Aufgaben, die für sie im Prozessmodell definiert wurden.

activiti designer
prozessdefinitionen
bpm ueberblick
 

Kontextsensitive Seitenhilfe

Einfach eingearbeitet

Neu in Projektron BCS? Beim raschen Einarbeiten in die webbasierte Projektmanagement-Software unterstützt Sie ab der 7.0 eine kontextsensitive Seitenhilfe. Kurz und kompakt liefert sie Ihnen die wichtigsten Informationen zur geöffneten Ansicht sowie praktische Experten-Tipps. Und: Benötigen Sie die Seitenhilfe nicht mehr, können Sie diese genauso einfach wegklicken.

kontexsive seitenhilfe

Gruppenkonzept

Für flexible Organisationsstrukturen

Abteilungen und Projektteams gehören in Projektron BCS schon lange zum Standard. Mit den neuen Personengruppen bietet Ihnen Projektron BCS zusätzliche Organisationsmöglichkeiten über die Projekt- und Abteilungsgrenzen hinaus.

Bedarfsgerecht und flexibel können passende Personengruppen zusammengestellt und nahezu beliebig eingesetzt werden – ob als Beteiligte oder Verantwortliche in Prozessen, für Betriebstätigkeiten oder als Mitglieder in Projektteams. Selbst einzelne Projektstrukturelemente – wie ganze Projektgruppen oder einzelne Aufgaben – können Sie Personengruppen zuordnen.

Personengruppen: Für flexible Organisationsstrukturen
Personengruppen bedarfsgerecht einsetzen

Neue Konfigurationsmöglichkeiten über BCS-Bausteine

Direkt im Arbeitsbereich

Für Übersichtlichkeit sorgt ab der Version 7.0 nicht nur das neue Design, sondern auch die modularen BCS-Bausteine. Im Arbeitsbereich Administration finden Sie die verfügbaren BCS-Bausteine gelistet. Je nach Bedarf können Sie als Administrator einzelne BCS-Bausteine einfach ein- oder ausschalten und so den Funktionsumfang von Projektron BCS noch besser an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen.

BCS-Bausteine: Konfigurien direkt in Projektron BCS

Verbesserte Darstellung von projektübergreifenden Meilensteinen

Im Blickfeld

Externe Meilensteine sind das Bindeglied eng verzahnter Projekte. In Projektron BCS 7.0 sehen Sie auf einen Blick, welche Projekte voneinander abhängen: Das Gantt-Diagramm zeigt Ihnen die externen Meilensteine in Ihren Projekten gleich auf der obersten Projektebene.

Projektübergreifend zeigt Ihnen die Meilensteinhistorie, wie termintreu ausgewählte Meilensteine erreicht wurden. Damit unterstützt Projektron BCS 7.0 besonders Programm- und Multiprojektmanager, die Meilensteine als Indikatoren für den Projektfortschritt einsetzen.

Abhängigkeiten erkennen: Externe Meilensteine im Gantt-Diagramm
Meilensteinhistorie: Meilensteine projektübergreifend im Blick

Zeiterfassung über die Tagesgrenze

Praktisch im Schichtbetrieb

Projektron BCS 7.0 bietet jetzt noch mehr Buchungskomfort für Schichtarbeiter. Denn: In der Tagesbuchungsmaske kann über die 24-Stunden-Grenze hinaus gebucht werden. Arbeiten Sie beispielsweise als Monteur an einem Projekt von 22 bis 3 Uhr, so genügt lediglich eine Buchung, um Ihre Arbeitszeit zu erfassen – selbstverständlich mit dem zugehörigen Nachtarbeitszuschlag.

Mehr Auswertungsmöglichkeiten bei Festpreisprojekten

Klar getrennt

Ob Sie mit Ihrem Kunden einen Festpreis vereinbaren oder stundenweise bezahlt werden, Projektron BCS 7.0 zeigt Ihnen genau die Summen an, die Sie Ihrem Kunden in Rechnung stellen können: Bei Festpreisprojekten passend zu den Zahlungsterminen – bei Aufwandsprojekten passend zu den Zeitbuchungen und Stundensätzen. Unabhängig von der Abrechnungsart werden darüber hinaus Sachkosten, Artikel sowie Spesen berücksichtigt.

Ob Festpreis oder Aufwandsprojekt: Abrechnungsart einfach einstellbar
Alle Referenzen Seitenanfang