Übersicht schafft Planungssicherheit

Anwenderbericht des Klinikums Nürnberg

Das Klinikum Nürnberg versorgt mit 5.600 Mitarbeitern und rund 2.180 Betten an zwei Standorten in Norden und im Süden Nürnbergs ca. 90.000 stationäre und 93.000 ambulante Patienten pro Jahr. Seit 2006 gehören auch die drei Krankenhäuser Nürnberger Land zum Klinikum Nürnberg (s. auch www.klinikum-nuernberg.de). Ein großes Haus wie das Klinikum Nürnberg geht viele Vertragsbeziehungen ein. Um hier den Überblick zu behalten, nutzen wir das Vertragsmanagementmodul von Projektron BCS.


Bei dieser Größe liegt es auf der Hand, dass sehr viele, auch komplexe Vertragsbeziehungen bestehen und verwaltet werden müssen. Zum Beispiel mit Lieferanten und Tochterunternehmen, aber auch Kooperationsverträge mit Praxen, anderen Kliniken und Forschungseinrichtungen. Um hier den Überblick zu behalten, machte sich die Rechtsabteilung auf die Suche nach einer Software zur Verwaltung von Verträgen.

Auswahl der Software Projektron BCS

Eine Empfehlung der Städt. Klinikum München GmbH, die das Vertragsmanagement von Projektron BCS schon seit dem Jahr 2006 einsetzt, sowie eine anschließende Präsentation bei uns im Haus durch Projektron überzeugte sowohl die Rechtsabteilung als auch die Abteilung für Informationsverarbeitung von den Vertragsmanagementfunktionen von Projektron BCS. Insbesondere die Flexibilität und leichte Anpassbarkeit beeindruckte uns. Das Einholen von Alternativangeboten machte schnell klar, dass es auch wirtschaftlich keine bessere Wahl gab.

Einsatz der Software Projektron BCS

Im Jahr 2009 begann die Abteilung für Informationsverarbeitung dann mit der (Nach-)Erfassung der von ihr verwalteten Wartungs- und Pflegeverträge. Von der Verwaltung der Verträge in Projektron BCS versprachen wir uns nicht nur eine bessere Übersicht und damit verbunden eine leichtere Bearbeitung der eingehenden Rechnungen, sondern auch das Planungsbudget für das Folgejahr auf Knopfdruck zu erhalten.

Ende 2009 waren die Verträge alle in Projektron BCS abgelegt und auf dem aktuellen Stand. Der komplexe Bericht, der das Planungsbudget auf Basis der hinterlegten Vertragsmodalitäten ermittelt, steht seitdem ausführlich getestet zur Verfügung und wird für die Budget-Ermittlung 2011 erstmalig eingesetzt.

Die automatischen Hinweise auf nötige Verlängerungen oder Kündigungstermine sowie die schnelle Verfügbarkeit der Vertragsmodalitäten, des eingescannten Vertragstexts, aber auch der Kontaktdaten der internen und externen Ansprechpartner hat zu einer wesentlichen Vereinfachung der Arbeit rund um die Verträge und der damit betreuten DV-Hardware und Software geführt.

Ausblick

Zurzeit läuft die Erfassung von Lizenz-Verträgen an. Die Dokumentation der Vereinbarungen über Remote-Zugänge z.B. für Fernwartung oder Teleradiologie steht in den Startlöchern, und auch der Produktivbetrieb für den Einkauf des Klinikums steht kurz bevor. Weitere Abteilungen und auch unsere Tochter Kliniken Nürnberger Land haben grundsätzliches Interesse an Projektron BCS gezeigt. Ein weiteres Projekt soll zeigen, wie man mit Projektron BCS die Verrechnung der internen Betreuungs-Leistungen für Software-Anwendungen realisieren kann.

Bisher haben wir dafür eine selbstentwickelte Software genutzt. Sie wird jedoch überflüssig, wenn alle bisher damit dokumentierten Daten auch bei den Verträgen in Projektron BCS gespeichert sind.

logo klinikum nuernberg freigestellt

Klinikum Nürnberg

Branche: Gesundheitswesen
Kunde seit: 2007
Anwender: 10

Meistgenutzte Funktionen:

  • Dokumentenverwaltung
  • Projektcontrolling
  • Projektplanung
  • Vertragsmanagement
  • PM nach PRINCE 2

Autor: Dr. Ing. Klaus Dörnhöfer
Stand: 04/2010

Alle Referenzen Seitenanfang