Berlin, 25. August 2015

Projektron Best Practice im Leitfaden des Bundesfamilienministeriums

Der Leitfaden „Die neue Vereinbarkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist erschienen. Darin sind Erfahrungen von Unternehmen wie Projektron enthalten, die sich durch innovatives Personalmanagement auszeichnen.


Leitfaden neue Vereinbarkeit

Die Praxisanleitung richtet sich an Firmen, Personaler und Führungskräfte, die mit einem flexiblen Personalmanagement die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen möchten.

Zunächst werden darin Faktoren beschrieben, die die Arbeitswelt von morgen beeinflussen. Anhand der Auswirkungen auf die Unternehmen werden Impulse und Ideen für die Umsetzung einer lebensphasenorientierten und nachhaltigen Personalpolitik dargestellt.

Eingeflossen sind in den Leitfaden auch Ergebnisse des Dialogkreises zum Thema „Vereinbarkeit 2.0? – Lebensphasenorientierte Personalpolitik im Zeitalter der Individualisierung“, bei dem Projektron neben Unternehmen wie der Deutschen Telekom und der BMW Group über seine Maßnahmen und Erfahrungen berichtete. Ein Fazit: Projektron bietet bereits Maßnahmen an, die bei einigen großen Unternehmen noch in der Planung sind, wie zum Beispiel ein Sabbatical.

Auch das Arbeiten in Teilzeit ermöglicht Projektron seinen Beschäftigten seit jeher. Aktuell nutzen dies 42 Prozent der Mitarbeiter – und zwar in etwa gleich viele Männer wie Frauen, teils auch in Führungspositionen.

Unterstützt wird die Verwaltung der individuellen Teilzeitmodelle durch die unternehmenseigene Projektmanagement-Software Projektron BCS. Personalmanagerin Sandra Gerhardt: „Unsere Software hilft uns, so flexibel zu arbeiten. Wir haben klare Strukturen und arbeiten prozessorientiert. Da jeder seine Arbeit dokumentiert, kann ein möglicher Vertreter bei Bedarf ohne große Einführung übernehmen.“

Dem Ansatz des Leitfadens – Unternehmen Anregungen von Unternehmen zu vermitteln – folgt Projektron auch mit zwei Netzwerkveranstaltungen im September: Wettbewerbsvorteil Arbeitgeberattraktivität - Gelebte Chancengleichheit (15.09.15) und "Weiche Faktoren in Projekten" im Rahmen des SIBB Forums HR (29.09.15). Insbesondere Maßnahmen, für die Projektron bereits mehrfach – beispielsweise beim Great Place to Work-Wettbewerb – ausgezeichnet wurde, werden dort vorgestellt.

Mehr erfahren

Der Leitfaden "Die neue Vereinbarkeit"

Projektron-Auszeichnungen

Arbeiten bei Projektron

 

 

Claudia Kedor

Pressekontakt

Claudia Kedor

ist Ihre Ansprechpartnerin.

+49 30 3 47 47 64-131

E-Mail schreiben

Alle Referenzen Seitenanfang